Dienstag, 4. Juli 2017





                                                       150 Jahre Kanada





                                                    Happy Birthday, Ahornblatt!


                     Seit dem 1. Juli 1867 heißt der nördliche Nachbar der USA Kanada.
                  150 Jahre später zeigen Daten zur Bildung, Gesundheit und Kriminalität:
                  Die Kanadier können den "Amis" in vielen Bereichen das Wasser reichen.





                        Das Leistungsniveau kanadischer Schulen gilt als allgemein hoch.
                    Bei den PISA-Studien belegt Kanada regelmäßig einen der Spitzenplätze.
             Außerdem sind in Kanada die Leistungen der Schüler mit Migrationshintergrund
                               mit denen ihrer einheimischen Altersgenossen vergleichbar.





                  Das kanadische öffentliche Gesundheitssystem, auch Medicare genannt,
                  wird durch den Staat und Provinzen sowie Territorin getragen, so dass
                    die Leistungen von Provinz zu Provinz unterschiedlich sein können.
                     Weitere Infos zum kanadischen Gesundheitssystem findet man bei
                                      Health Canada unter www.hc-sc.gc.ca.





                       Kanada ist - was die Kriminalitätsrate betrifft - ein sehr sicheres Land.
                          Doch natürlich kommen auch hier - wie überall - Diebstähle vor.
                           Deshalb wird empfohlen, Wertsachen, Tickets oder Reisepässe
                                       nicht im geparkten Auto zu belassen.





                         Wildnis Kanadas - Besondere Sicherheitsmaßnahmen in Gegenden
                           mit Bärenpopulation. - Wer in einer Gegend wandert wo Bären
                         "wohnen", sollte möglichst laut vor sich hingehen. Wenn Bären
                           Geräusche hören, haben sie genügend Zeit, das Weite zu suchen.





                               Sehnsucht Wildnis - "Der Sinn des Reisens besteht darin,
                                die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen,
                                   und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten,
                                    sie so zu sehen, wie sie sind."  (Samuel Johnson)



 


                   Nationalismus? Nicht mit uns: Kanada begeht seinen 150 Geburtstag
                             -  ohne Pomp und Pathos, auch wenn es Grund dafür gäbe.
                                          Das Land ist ein Hort der Toleranz.
                              Extreme gibt es nur in der Natur - und im Nachbarland.





                                              Vergisst man die Welt um sich herum,
                                     vergisst man zudem die Menschen in dieser Welt,
                                     vergisst man das Leben der Menschen in dieser Welt,
                                             weiß man was es heißt, vergesslich zu sein.   

                                                               ~Aus Kanada~



                                          
                                            Nur die starren Äste brechen im Sturm.

                                                            ~Aus Kanada~




                                                            AIR CANADA

                                                  Glücklich, kanadisch zu sein.
                                                




                                                                        ~






Kommentare:

  1. Und seit sieben Jahren haben wir dem Land einen wunderbaren Mitbürger "geschenkt", den wir oft vermissen...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du mich aber neugierig gemacht. Wer ist denn dieser wunderbare Mitbürger, den wir oft vermissen?
    GLG
    Gerda

    AntwortenLöschen
  3. Moin Gerda,
    ein Familienmitglied möchte auch auswandern und wenn dann Kanada!
    Es wäre ein herber Verlust für mich und Deutschland, aber verständlich wenn man die Fakten kennt.
    Mitunter könnte ich hier an manchen Dingen verzweifeln...
    Unverzagte Morgengrüße!
    Kelly

    AntwortenLöschen
  4. Moin Kelly,
    "an manchen Dingen könnte man hier verzweifeln..."
    Deshalb reizt Kanada viele von uns - beklagenswert besonders die Besten - zum Auswandern. Es spielen eben nicht nur wirtschaftliche Gründe eine Rolle, sondern, weil es bei uns in mancherlei Hinsicht immer ungemütlicher wird.
    Hoffe, dass manchen Auswanderer das Heimweh packt und wieder zurückkommt :).
    LG Gerda

    AntwortenLöschen